Chronik

Bei rund 75 Jahren Berufserfahrung spricht man von einem Unternehmen mit Tradition. Über drei Generationen ist unser Familienbetrieb für Innenausbau und Möbeldesign gewachsen und bietet Ihnen vielfältige Leistungen kombiniert mit modernstem Wissen.
Die Firma Biermann genießt ihren guten Ruf durch ihre Qualitätsarbeit und verfügt über reichlich Erfahrung in allen Bereichen des Innenausbaus.

damals...

Die Schreinerei von Franz Biermann kurz nach der Erbauung im Jahr 1947.

damals...

Franz Biermann leitete das Unternehmen von 1937 bis 1983.

  • Die Schreinerei Biermann wird 1937 durch den Schreinermeister Franz Biermann in Wormbach gegründet. In den folgenden Jahren findet die Möbelfertigung zunächst in der Wormbacher Schützenhalle statt.
  • Erst im Jahr 1947 entsteht das erste eigens erbaute Werkstattgebäude.
  • 1967 erfolgt die erste Erweiterung des Hauptgebäudes durch die Verbindung mit einem Nebengebäude.
  • 1978 bekommt die Tischlerei dann einen neuen Maschinenraum.
  • Hierauf folgt 1983 der Anbau eines neuen Spritzraumes, ebenfalls im gleichen Jahr übernimmt Meinolf Biermann den Betrieb von seinem Vater Franz.

...und heute

Die heutigen Geschäftsführer sind Meinolf und Markus Biermann.

  • Als zukunftsorientiertes Unternehmen wird im Jahr 1986 der erste computerunterstützte Arbeitsplatz für den Bereich der Buchhaltung eingerichtet, so dass man nun auch alle Daten digital erfassen kann.
  • 1993 folgt dann die Erweiterung durch einen zusätzlichen Montageraum von rund 200qm.
  •  Als 1996 der erste CAD-Arbeitsplatz eingerichtet wird, gehört die Firma Biermann zu den ersten Tischlereibetrieben, in denen diese moderne Technik eingesetzt wird.
  • Als logische Schlussfolgerung zu dem CAD-Arbeitsplatz wird 1997 eine CNC-Maschine eingeführt und eröffnet ab diesem Zeitpunkt viele neue Möglichkeiten durch die hohe Präzision und Bearbeitungsgeschwindigkeit.
  • In den folgenden Jahren um die Jahrtausendwende errichtet die Fa. Biermann eine neue, rund 1000qm große Produktionshalle für einen modernen Maschinenpark und eine neue Lackiererei.
  • 2003 wird ein großes Spänesilo mit einer angeschlossenen modernen Feuerungsanlage (343kW) errichtet. Dadurch wird der komplette Wärmebedarf des Betriebes mit Holzabfällen aus der eigenen Produktion erzeugt.
  • 2005 wird die Firma in die Innenausbau Biermann GmbH umfirmiert und im darauf folgenden Jahr wird Markus Biermann neben seinem Vater Meinolf Biermann zweiter Geschäftsführer.

...und heute

Das Gebäude der Schreinerei wurde immer wieder umgebaut und erweitert, der Standort ist aber nach wie vor der Alte.

  • Um Kunden und Architekten einen optimalen Service bieten zu können, wird 2006 das Bürogebäude um einen Anbau mit 7 Arbeitsplätzen und einem Konferenzraum erweitert.
  • Der letzte größere Anbau im Produktionsbereich findet im Jahr 2010 statt. Die Fläche des Betriebsgebäudes vergrößert sich dadurch um 500qm auf rund 3200qm.
  • 2012 wird durch eine Teilaufstockung im vorderen Bereich der Firma die zur Verfügung stehende Bürofläche noch einmal vergrößert.

 
Auch in Zukunft ist es unser Bestreben, durch Investitionen einen ständigen Verbesserungsprozess in Gang zu halten. Daher werden wir diese Chronik in den nächsten Jahren weiter innovativ fortsetzen.